Mietwagen in Spanien

Spanien ist ein Land voller unglaublicher Wunder. Hier können Sie im azurblauen Meer schwimmen und sich im warmen Seidensand sonnen, durch die Straßen der alten Städte schlendern und alte Geschichte erleben, schwindelerregende Bergserpentinen hinunterfahren und gemütliche Spaziergänge durch die Schönheit der Natur unternehmen. Und wenn Sie gerne auf eigene Faust reisen, ist es der perfekte Ort, um ein Auto zu mieten und die Fahrt Ihrer Träume zu erleben.

Mit einem Mietwagen müssen Sie sich nicht auf öffentliche Verkehrsmittel beeilen, die Sehenswürdigkeiten zu einer streng festgelegten Zeit besichtigen oder auf zurückgebliebene Touristen warten, die mit Ihnen im selben Sightseeing-Bus gekommen sind. Ein Mietwagen bietet Ihnen die Möglichkeit, das sonnige Spanien in Ihrem eigenen Tempo zu erkunden.

Sie können ein Auto im Voraus online auf unserer Website finden und buchen.

Wenn Sie mit dem Flugzeug nach Spanien kommen, können Sie die Lieferung eines Mietwagens direkt zum Flughafen bestellen.

Ein Manager wird Sie bei Ihrer Ankunft empfangen, den Vertrag aufsetzen und Ihnen die Schlüssel übergeben.

Was bietet unser Unternehmen an

Fünf Gründe, ein Auto für Ihre Reise auf unserer Website zu mieten:

  • Die besten Angebote von zuverlässigen lokalen Vermietern sind an einem Ort versammelt. Sie können schnell und einfach geeignete Optionen vergleichen und die vorteilhafteste auswählen.
  • Sie können die endgültige, detaillierte Preisberechnung sehen, bevor Sie bezahlen. Keine versteckten Gebühren und Provisionen.
  • Die Vorauszahlung bei Buchung beträgt nur 15-20%. Der Hauptbetrag wird bei Erhalt des Fahrzeugs gezahlt.
  • Die Grundversicherung ist bereits im Preis enthalten.
  • Freundlicher Kundendienst, der in jeder Situation hilft.

Eine Autovermietung bei Localrent.de ist eine gute Lösung für diejenigen, die sowohl an Komfort als auch an einem angemessenen Preis interessiert sind.

Die beliebtesten Städte für Autovermietung in Spanien

Dauer der Autovermietung in Spanien

Die Dauer der Vermietung hängt direkt von Ihren Vorstellungen über einen perfekten Urlaub in Spanien ab.

Wenn Sie einen Urlaub im Modus „Hotel-Strand-Hotel“ verbringen und ihn mit einem kleinen Ausflug zu den nächsten Sehenswürdigkeiten leicht verdünnen möchten, reichen 2-3 Miettage aus.

Und wenn Sie schon immer davon geträumt haben, eine echte Autoreise zu machen, die unglaublichsten Orte Spaniens zu besuchen und die Seele dieses Landes zu genießen, nehmen Sie das Auto für den ganzen Urlaub. Es gibt genügend Sehenswürdigkeiten für jede Zeitspanne zu sehen.

Natürlich müssen Sie die Saison und die Beliebtheit der Region berücksichtigen, in der Sie ein Auto mieten.

Dokumente und Versicherungen für die Autovermietung in Spanien

Um ein Mietwagen nehmen zu können, benötigen Sie folgende Dokumente:

  • einen Führerschein;
  • Reisepass;
  • Bankkarte.

Mindestalter des Fahrers - 22 Jahre alt. Offizielle Fahrpraxis - 2 Jahre oder mehr.

Es gibt verschiedene Arten von Versicherungen, die für Touristen in Spanien angeboten werden:

  • TPL oder TLP: Im Mietpreis ist die Erstversicherung bereits enthalten, ähnlich wie Kfz-Haftpflichtversicherung. Ohne sie wird das Fahrzeug nicht ausgestellt.
  • CDW: analog wie KASKO (ohne Diebstahlversicherung) mit obligatorischer Selbstbeteiligung in Höhe der Kaution
  • TP: Diebstahlversicherung

Wenn Sie ein Angebot ohne Selbstbeteiligung wünschen, können Sie eine Vollversicherung für etwa 10 € pro Tag abschließen. Sie schützt Sie vor allen Unfällen, solange Sie keine Schuld trifft. Auch Windscheiben und Räder sind mitversichert.

Fahrzeuge nach Klassen

Möchten Sie einen sparsamen Klein- oder Mittelklassewagen anmieten oder doch eher eine Nummer größer, damit die ganze Familie darin Platz findet? Bei uns stehen folgende Klassen der Fahrzeuge zur Auswahl: Kompakt, Mittelklasse, Crossover, Luxus, Cabrios, Minivans und auch Mototechnik.

Für Ausflüge in die Stadt und zu nahe gelegenen Sehenswürdigkeiten, können Sie ein kleines, sparsames Fahrzeug nehmen.

Wenn Sie in die Berge fahren, wählen Sie ein Hochleistungsauto mit einem Motorvolumen von mehr als 1,6 Litern. Die ideale Option wäre ein Allrad-Crossover.

Vergewissern Sie sich, dass Sie genügend Treibstoff haben, bevor Sie in die Berge fahren. Steigungen und Gefälle erhöhen den Kraftstoffverbrauch um den Faktor 1,5 bis 2. Und in den Bergdörfern gibt es möglicherweise keine Tankstellen.

Für Fahrten entlang der Küste mit spektakulären Aussichten ist ein Cabrio die beste Wahl.

Für große Familien oder Gruppen von Freunden ist ein Minivan geeignet.

Die Straßenverkehrsregeln in Spanien

Im Allgemeinen fahren die Spanier vorsichtig und diszipliniert, Fußgänger werden durchgelassen, Blinker werden rechtzeitig betätigt und Geschwindigkeitsbegrenzungen werden eingehalten.

Geschwindigkeitsbegrenzungen:

  • innerhalb der Stadt - 50 km/h;
  • außerhalb der Stadt - 90 km/h;
  • 120 km/h auf Autobahnen.

Es ist nicht nötig, die Geschwindigkeitsbegrenzung zu überschreiten, denn es gibt genügend Kameras und Radargeräte entlang der Autobahnen, um sicherzustellen, dass das Manöver nicht ungeahndet bleibt.

Fahrer und Beifahrer sind verpflichtet, den Sicherheitsgurt anzulegen.

Es ist verboten, während der Fahrt zu telefonieren. Freihändiges Sprechen ist erlaubt.

Der zulässige Blutalkoholgehalt für den Fahrer beträgt 0,5 mg/ml.

Mautpflichtige Strassen

Es gibt eine Reihe von mautpflichtigen Straßen im Land, aber es lohnt sich sie zu nutzen, wenn Sie wirklich eilig haben. Die alternativen mautfreien Straßen sind in der Regel landschaftlich reizvoller, verfügen über Aussichtspunkte und kleine Cafés mit lokalen Speisen und machen viel mehr Spaß beim Fahren.

Wenn Sie jedoch die Mautstraße benutzen müssen:

  • Sie können nicht aus Versehen auf sie gelangen, es gibt auf jeden Fall eine Zahlstelle, bevor man dorthin gelangt.
  • Sie können in bar oder mit Karte bezahlen. Von der letzteren Methode raten erfahrene Reisende ab. Aufgrund von Systemfehlern können Ihnen zusätzliche Kosten entstehen. Natürlich bekommen Sie Ihr Geld zurück, aber Sie verschwenden Ihre Zeit und Ihre Nerven.
  • Der einfachste Weg ist in bar zu bezahlen. Sie drücken die Kommunikationstaste auf dem Schild am Anfang der Spur, der Betreiber kommt zu Ihnen und Sie bezahlen.

Es ist schwierig, die durchschnittlichen Kosten zu berechnen, da sie von mehreren Faktoren abhängen: von der Art der Straße, der Verkehrsbelastung und davon, ob es Tunnel gibt. Grob geschätzt sind das 10-15 € pro 100 Kilometer.

Parkplätze in Spanien

In Großstädten sind die Parkplätze meist kostenpflichtig. Sie können leicht durch die blaue Markierung auf dem Asphalt und das entsprechende Schild identifiziert werden. Die Zahlung erfolgt sofort im Parkhaus mit Münzen.

Die Kosten für das Parken betragen ca. 2-3 €/Stunde. Auf den meisten Parkplätzen können Sie zwischen 20:00 und 08:00 Uhr Ihren Mietwagen kostenlos abstellen.

Eine grüne oder orangefarbene Linie kennzeichnet Parkplätze für Anwohner.

Kostenlose Parkplätze sind mit weißen Linien gekennzeichnet.

Sehenswürdigkeiten in Spanien

Ein Mietwagen erlaubt Ihnen die wunderschönen Sehenswürdigkeiten von Spanien anzusehen.

Tempel der Heiligen Familie oder Sagrat

Dieser Tempel ist die Visitenkarte von ganz Katalonien und Barcelona. Sie wurde von Antoni Gaudi, dem berühmten Architekten der Casa Milà, entworfen. Das majestätische Bauwerk hat drei Fassaden mit zahlreichen Fenstern, Buntglaseinlagen, unterschiedlich großen Türmen und zahlreichen spitzen Zacken. Die Skulpturen enthalten religiöse Bezüge zu den Evangelien.

Jede Fassade symbolisiert einen der Abschnitte im Leben Jesu: Geburt, Passion, Herrlichkeit (Auferstehung). Das Innere des Tempels ist geräumig und hell, mit Skulpturen, Fresken und Mosaiken an den Wänden und exquisiten Ornamenten an den Säulen.

Der Königspalast in Madrid

Der Palast gilt als Symbol Spaniens und befindet sich im Westen von Madrid am Ufer des Flusses Monsanares. Mit einer Fläche von 135.000 Quadratmetern zählt das Gebäude zu den größten Königspalästen der Welt. Es beherbergt den Thronsaal und den vorderen Speisesaal, die Gasparini-Suite für offizielle Empfänge, den Porzellansaal und die königliche Waffenkammer, die Kapelle und die Museumsräume.

Das Gebäude ist im italienischen Barockstil gehalten und im Inneren mit zahlreichen Skulpturen, Fresken, Kunstwerken, Wandteppichen und Möbeln ausgestattet. Es gibt eine Sammlung von antiken Waffen, Musikinstrumenten und Einrichtungsgegenständen. Mit seinen zahlreichen Exponaten gilt das Schlossmuseum als eines der reichsten in ganz Europa.