Mietwagen in Tirana

Die Hauptstadt Albaniens, Tirana, geht mit ihrer Geschichte auf eine Moschee, eine Bäckerei und ein Hamam zurück, die vom osmanischen Herrscher Suleiman Pascha im frühen 17. Jahrhundert gegründet wurden. In den 400 Jahren, die seither vergangen sind, wurde sie von pompösen türkischen, eleganten italienischen und schwerfälligen sowjetischen Bauten überzogen; sie hat sich gründlich ausgebreitet und ist zu einer recht modernen Stadt geworden, die den Touristen nicht nur eine Fülle von historischen Sehenswürdigkeiten, sondern auch ein aufregendes Nachtleben, gute Restaurants und andere kulturelle und hedonistische Freizeitangebote bieten kann.

Es ist sehr angenehm, mit dem Auto durch Albanien zu reisen. Dieses Land ist wie geschaffen für atemberaubende Fahrten entlang wunderschöner Bergserpentinen und Küstenstraßen mit Blick auf das Meer. Sie ist voll von abwechslungsreichen Stränden, alten Festungen, malerischen Seen, tiefsten Schluchten, mittelalterlichen Städten und vielem mehr. Mit einem Mietwagen können Sie alles, was Sie sich wünschen, in einen Kurzurlaub packen.

Sie können Ihr Auto direkt zum Flughafen Tirana buchen. Ein Manager wird Sie bei Ihrer Ankunft empfangen, einen Vertrag aufsetzen und Ihnen die Schlüssel auf dem Parkplatz vor dem Terminal übergeben.

Was bietet unser Unternehmen an

  

5 Vorteile unserer Website:

  • Eine große Auswahl an Fahrzeugen von zuverlässigen lokalen Autovermietungen.
  • Transparentes Kalkulationssystem, das zum Zeitpunkt der Buchung auf dem Gutschein festgelegt wird.
  • Vorauszahlung - nur 15-20%. Der Restbetrag wird bei der Abholung bezahlt.
  • Es ist möglich, eine Option ohne Anzahlung zu buchen.
  • Freundlicher Kundendienst, der in jeder Situation hilft.

Dauer der Autovermietung in Tirana

Zwei bis vier Tage reichen aus, um die wichtigsten Attraktionen Albaniens zu sehen. Wenn Sie jedoch im Land verweilen, die besten Strände an der Küste genießen, in den Bergen fahren, alte Städte erkunden und die köstlichsten nationalen Gerichte probieren möchten, dann nehmen Sie sich ein oder zwei Wochen Zeit.

Welches Auto soll man wählen?

Möchten Sie einen sparsamen Klein- oder Mittelklassewagen anmieten oder doch eher eine Nummer größer, damit die ganze Familie darin Platz findet? Bei uns stehen folgende Klassen der Fahrzeuge zur Auswahl: Kleinwagen, Mittelklasse, SUV, Luxus, Cabrios, Minibusse und auch Mototechnik.

Für Fahrten in Tirana, den Küstenorten und ihrer Umgebung ist jedes Auto geeignet.

Wenn Sie in die Berge fahren, ist ein Auto mit Allradantrieb und einem größeren Motor besser.

Wenn Sie mit einem Auto mit offenem Dach an der Küste entlang fahren wollen, nehmen Sie ein Cabrio.

Ein Minibus ist ideal für die Reisen in großen Gruppen.

Die Fahrt in der Hauptstadt mit dem Auto ist trotz des dichten Verkehrs nicht schwierig. Die Straßen sind sehr gut asphaltiert, es gibt Ampeln (einige Städte haben noch keine), und es gibt genügend Straßenschilder, um sich zu orientieren.

Wenn Sie jedoch unter Zeitdruck stehen, sollten Sie die Hauptverkehrszeiten in Tirana zu Fuß oder in einem Café verbringen. Staus sind möglich.

Dokumente und Versicherungen für die Autovermietung

Um ein Mietwagen in der Republik Albanien zu nehmen, benötigen Sie ein Minimum an Dokumenten:

  • Reisepass;
  • Kreditkarte;
  • Einen internationalen Führerschein.

Gleichzeitig muss jeder Fahrer, der ein Auto mieten möchte, zwei Voraussetzungen erfüllen

  • 22 Jahre alt oder älter;
  • Fahrpraxis ab 2 Jahren.

Im Standardtarif sind bereits Versicherungen enthalten: CDW (Versicherung gegen Schäden, die der Fahrer verursachen kann), TW (Versicherung gegen Diebstahl), TPL (Haftpflichtversicherung des Fahrers). Die übliche Versicherung schließt keine Schäden an den Scheiben, Reifen und Rädern des Fahrzeugs ein.

Die Straßenverkehrsregeln in Albanien

Die offiziellen Verkehrsvorschriften Albaniens sind die gleichen wie im übrigen Europa. Es ist nicht schwierig, sie einzuhalten. Doch die nationalen Eigenheiten mögen zunächst überraschen: Die Einheimischen halten sich oft nicht an die Geschwindigkeitsbegrenzung, benutzen selten den Blinker und überholen an den falschen Stellen. Trotzdem sind sie vorsichtige und nicht aggressive Fahrer.

Geschwindigkeitsbegrenzungen:

  • innerhalb der Ortschaft - 40 km/h;
  • außerhalb der Ortschaft - 80 km/h;
  • auf Schnellstraßen - 90 km/h;
  • auf Autobahnen 110 km/h.

Der Sicherheitsgurt muss angelegt sein.

Das Abblendlicht darf nur nachts oder bei schlechtem Wetter eingeschaltet werden.

Das Telefonieren mit einem Mobiltelefon ohne Freisprecheinrichtung oder Headset ist verboten.

Für die Fahrer gilt ein striktes Alkoholverbot. Der zulässige Höchstwert liegt bei 0,1 ppm.

Parken in der Hauptstadt

Im Zentrum von Tirana gibt es gebührenpflichtige Parkplätze. Sie sind durch ein Schild mit der Bezeichnung der Parkzone gekennzeichnet. Die Kosten betragen 50-200 Lek (~0,40-1,65€) pro Stunde, je nach Zone. Je näher am Zentrum, desto teurer. Es wird nur an Wochentagen zwischen 7:30 und 20:00 Uhr berechnet. In der übrigen Zeit ist das Parken kostenlos.

Außerhalb des Stadtzentrums ist das Parken kostenlos. Es ist ganz einfach: Sie finden einen Platz, Sie können den Mietwagen abstellen. Theoretisch. In der Praxis können Flächen in Höfen oder an Häusern "jemand anderem" gehören. Sie werden darüber informiert... z.B. durch einen Stuhl. Oder eine Schnur.

Es gibt Parkplätze mit Nummern, die man auch nicht besetzen kann, sie sind für bestimmte Eigentümer reserviert oder sogar abgekauft.

Sehenswürdigkeiten in Tirana

Mit dem Mietwagen können Sie viele atemberaubenden Orte in Tirana entdecken.

Vor allem drei Punkte verdienen besondere Aufmerksamkeit: herrliche Strände, malerische Schluchten und alte Festungen.

Die besten Strände des Landes befinden sich in dem Dorf Xamil. Der Sand ist golden, das ionische Meer hat eine unglaubliche azurblaue Farbe und die Aussicht ist spektakulär. Schwimmen, Muschelessen und Sonnenuntergänge sind hier ein Muss.

In der Osumi-Schlucht können Sie die majestätischen Felsformationen bewundern, einen Spaziergang entlang des Schluchtbodens unternehmen und die frische Bergluft genießen. Hier ist es zu jeder Jahreszeit sehr schön. Im Frühling und Sommer wird Rafting angeboten.

Um einen Eindruck von der militärischen Vergangenheit Albaniens zu bekommen, lohnt sich ein Ausflug zur Festung Rosafa. Sie wurde im III. Jahrhundert v. Chr. gegründet und ist immer noch in sehr gutem Zustand. Hier können Sie durch das weitläufige Gelände spazieren, das Museum besuchen, den Eingang zu den unterirdischen Kerkern finden, die Mauern erklimmen und die herrliche Aussicht bewundern.